Auktionshaus Christoph Gärtner - Schweiz
Katalog Archive Katalog Download
Katalogbestellung Online Kataloge

Schweiz

Ausgewählte Sammlungen der aktuellen Auktion

Lot

Topic

Start Price

 

 

 

42 - 25230

30.000 €

PDF Download in Lo-Res Version - Dateigröße: 20MB

PDF Download in Hi-Res Version - Dateigröße: 355MB

Gebot abgeben - Place a Bid

1908-1930, ZUSAMMENDRUCKE UND BOGEN: Umfangreiche Kollektion von 41 kompletten Bogen (9 Zusammendruckbogen), 2 Teilbogen und 36 Zusammendrucken, alle postfrisch, sowie einem Bogenteil zu 4 Reihen auf Brief und 18 gestempelten Zusammendrucken (teils in Einheiten) lose, auf Briefstücken oder Brief. Dazu 9 gestempelte 4er-Blocks Tell (meist mit Attest). Die feine Sammlung beinhaltet ganz speziell die Zwischenstege 5 Rp. orange + 10 Rp. grün mit UNRUNDER LOCHUNG (Zu. Spez.: LP) mit 5 kpl. Zusammendruckbogen, einem postfr. Halbbogen, Teilbogen zu 4 Reihen auf Brief und etliche Zusammendrucke (einzeln oder im Paar) postfrisch, als auch gestempelt. Dazu Zwischenstege mit großem Loch ab Zu. S1 (25 Rp. Helvetia postfrisch und im senkrechten 3er-Streifen gestempelt), dazu Tell-4er-Blocks 2-5 Rp. in Type I (mehrere Stempel), 10 Rp. rot in Type I (Zu. 126I) u.a., dann 4 weitere komplette Zusammendruckbogen (u.a. 2½ auf 3 Rp. im Kleinbogen) sowie 32 komplette 100er-Bogen verschiedener Tell-Werte ex Zu. 117-184 mit u.a. je 2 Bogen der 2 Rp. in Type II (Zu. 123II) und der 30 Rp. blau. Eine sehr saubere, gepflegte Kollektion von seltenen, kompletten Bogen, Bogenteilen, Zusammendrucken und Einheiten. (A) #SPRACHE#SE-TENANTS AND COMPLETE SHEETS: Fine selection of more than 100 scarce items, with special part se-tenant gutter pairs Tell 5rp. orange/10rp. green with NON-CIRCULAR punch hole (Zumstein: Special Price) including 5 complete sheets, a half sheet, part of sheet on cover and several pairs mint or used, find also scarce se-tenants, mint and/or used, scarce used blocks of four of Tell issues (mostly with certificate), 32 complete sheets of 100 (scarce as sheets were separated before handed to P.O.'s) of Tell stamps, and others. (A)

Höhepunkte vergangener Auktionen

Lot

Topic / Description

 

 

Start Price

Hammer Price

  

Schweiz

15.000 €

18.500 €

1845-1997: Umfangreiche Spezialsammlung ab zwei Genfer Kantonalmarken und ab den Durheim-Ausgaben (1850) dann vielfältig und detailiert, ganz überwiegend gestempelt und/oder auf Belegen, dazu noch Extras wie Probedrucke etc., sehr sauber auf selbst gestalteten Blättern in 10 Alben, sowie eine genaue Aufstellung der Sammlung und eine Fülle von Attesten und Befunden. Diese außergewöhnliche Kollektion mit je zwei Ortspost (mit und ohne KE) und Poste Locale (mit KE), diversen Rayons inkl. mehreren 15 Rp. und Cts., ein umfangreicher Spezialteil Strubel ab 1. Münchner Druck (u.a. 3mal 5 Rp. wovon eine auf Brief) mit zwei Probedrucken 10 Rp., Einheiten, Briefen, besonderen Entwertungen, 9x 1 Fr., diverse Marken auf Seidenpapier etc., meist mit Attesten oder signiert, dann ein ebenso spezialisierter Teil Sitzende Helvetia u.a. mit ALLEN Marken auf Faserpapier (Atteste), teils mehrfach, Ziffern ab weißem Papier, ein Album Stehende Helvetia mit einer Fülle besserer Marken, Abarten, Plattenfehlern und Retouchen, ab 1907 dann u.a. mit den Marken auch auf glattem Kreidepapier (1,50 Fr. Wappen etc.), Flugpost mit fast allen Vorläufern (lose oder auf Karten), Pro Juventute u.a. mit vielen frühen FDCs ab 1924 oder Zusammendruckbogen 1953 gestempelt, Pro Patria-Ausgaben, alle Blockausgaben (NABA '34 lose und auf Brief) sowie ein Album mit fast allen Dienst- und Ämterausgaben, Porto- und Portofreiheitsmarken, Franco-Zetten usw. Die Erhaltung ist anfangs etwas unterschiedlich, von Marken mit kleinen Fehlern (u.a. sind beide Genfer Kantonals etwas angeschnitten) bis hin zu Luxusstücken, sonst aber ein saubere Sammlung mit einer Fülle besserer und außergewöhnlicher Stücke. Dazu noch der 2-bändige Zumstein-Spezialkatalog von 2000, ein Zumstein-Katalog von 1949 u.a.

  

Schweiz

4.000 €

9.200 €

1849: Waadt 4 C. rot und schwarz, entwertet mit waag. und voll aufgesetzter, schwarzer eidg. Raute. Die seltene Marke ist farbfrisch, vierseitig sehr gut gerandet, sehr sauber entwertet und in fehlerfreier Erhaltung. Sign. Weid, Attest Marchand (2000) ÷ 1849: Waadt 4c red & black, used and cancelled by superb strike of the black confederate lozenge, with fresh colours, huge margins around, very fine. Signed Weid, and Marchand 2000 certificate.

  

Schweiz

5.000 €

14.500 €

1940 (4.4.): Pro Patria 20+5 C. braunrot mit geändertem Sockel auf FDC, sauber entwertet mit Ersttagsstempel "SCHWEIZ. POSTMUSEUM BERN 4.IV.40", adressiert nach Zürich, in bester Qualität. EIN SPITZENSTÜCK DER MODERNEN SCHWEIZ-PHILATELIE. Neuestes Attest von J.-C. Marchand. (SBK 30.000,- Fr.)

  

Schweiz

5.000 €

9.200 €

1862/2000er: Sehr umfangreiche Schweiz-Spezialsammlung in 94 Alben, ab Sitzender Helvetia mit fast allen Spitzen, Farbnuancen, Typen etc. und jeweiligen Belegen zunächst überwiegend gestempelt, ab ca. 1960 auch postfrisch inklusive Einzelmarken, Zusammendrucken, MH, Einheiten, Rollenmarken, Bogen- und Bogenteile usw. Die beeindruckende Sammlung beginnt mit Spezialteilen Sitzende Helvetia (mit u.a. Einzelfrankaturen 60 Rp. und 1 Fr.), Kreuz und Wertziffer (diverse Marken inkl. 2x 2 Rp. auf weißem Papier), Stehende Helvetia in mehreren Alben (mit vielen guten Marken, auch Abarten und Retouchen sowie vielen besseren Belegen), etwas UPU 1900, und ab 1908 u.a. mit Blocks ab 1934 (gestempelt) etc., dazu auch Dienst- und Portomarken sowie z.B. Ämterausgaben inklusive SDN mit Spitzen wie 30 Rp. Tell in blau auf geriffeltem Papier (gestempelt) und den guten Frankenwerten mit 3 Fr. braun, und immer wieder mit vielen, meist gut erhaltenen und attraktiven, teils seltenen Belegen. Eine höchst empfehlenswerte Kollektion.

  

Schweiz

10.000 €

18.000 €

1849: 'WAADT' 4 C. schwarz/rot auf vollständigem, kleinen Ortsfaltbrief adressiert an Monsieur Chauvet, Cour de St. Pierre, Genève, entwertet mit roter Rosette No.5, daneben roter Aufgabestempel "GENEVE 8 JANV 50 10½M.". Saubere und farbfrische Marke, ringsum gleichmäßig breitrandig, sauber entwertet mit deutlicher Genferraute auf attraktivem Beleg, in einwandfreier Erhaltung. Gepr. Thier und Cueni, Attest A. von der Weid (2011). (SBK 58.000,- Fr.)

  

Schweiz

6.000 €

7.800 €

1843/1950, hochwertige und durchgehend gut besetzte Sammlung auf alten Vordrucken, alles in vollkommen ursprünglicher Erhaltung und seit Jahrzehnten unberührt, ab einem phantastischem Teil Kantonalausgaben (oft Altsignaturen) mit u.a. Basler Taube, Genf MiNr. 3/5 und GAA 1, Zürich 4 Rp. und 6 Rp. (2), Neuenburg, Winterthur; Bundespost mit 2½ Rp. Ortspost mit/ohne Kreuzeinfassung, 2½ Rp. Poste Locale mit Kreuzeinfassung, Rayons, Strubel sehr schön incl. 1 Fr. und 2 Rp., Sitzende und Stehende Helvetia sowie Kreuz/Ziffer, UPU 25 Rp. Platte 3 ungebraucht, ferner die Ausgaben ab 1907 incl. Flugpost, Blocks (auch Bl. 1, 2 Großblock, 5) etc.; im Anhang sehr guter Teil Portomarken incl. Faserpapier, Dienst incl. IKW sowie auch verschiedene Ämter incl. besseren Werten. Eine überzeugende alte Sammlung, naturgemäß in etwas unterschiedlicher, insgesamt meist guter Erhaltung und sehr hohem Katalogwert!

  

Schweiz

8.000 €

8.500 €

1849 'Waadt' 4 C. als 5 C.-Einzelfrankatur auf Faltbrief 1850 von Genf nach Hermance, sauber und knapp übergehend entwertet mit roter Genfer-Raute Nr.3, daneben roter Abgangsstempel "GENEVE 2 AVR. 50 10½M.". Die farbfrische Marke (Feld 9) ist gut geschnitten (rechts oben etwas knapp, an einer Stelle die Randlinie berühend, sonst breitrandig mit Schnittlinien) und in guter Erhaltung. Der Brief weist über und unter der Marke waag. Faltspuren auf, an der unteren Spur links leicht angetrennt, sowie leichte Reinigungsspuren, soweit aber in guter Erhaltung. Ein attraktiver Brief mit einer guten, als 5 C. verwendeten "Waadt 4". Mehrfach signiert (u.a. Hunziker) sowie Attest Rellstab (1992). (SBK 58.000,- Fr.)

  

Schweiz

5.000 €

7.200 €

1850, 'Winterthur' 2½ Rp. im waagerechten Paar auf vollständigem Faltbrief von Zürich nach Kirchuster, übergehend mit zwei schwarzen Züricher-Rosetten entwertet, darüber roter Aufgabestempel "ZÜRICH 23 AOUT 1850 VORMITTAG". Sauberes und farbfrisches Paar, allseits gleichmäßig breitrandig mit Teilen der Trennungsornamente an allen Seiten, sehr sauber und klar entwertet und in guter Erhaltung. Ein minim altersfleckiger, aber insgesamt gut erhaltener, attraktiver, kleiner Brief mit tadellosem Paar der 'Winterthur'. Attest Rellstab (1991) (SBK 35.000,- Fr.)

  

Schweiz

5.000 €

5.800 €

1850/2008, enorm reichhaltige Sammlung in 4 Alben, einer Mappe und einer Schachtel, ab der Klassik beginnend mit Poste Locale und Ortspost, alle Rayons, Strubel sehr spezialisiert, dabei u. a. alle 4 Münchner Erstdrucke (je mit Befund), weitere gute und geprüfte Werte, 1 Fr. gold auf Faserpapier gest., Kreuz/Ziffer auf weißem Papier gest., stehende Helvetia inkl. 5 Werte in B-Zähnung, ab den nachfolgenden Ausgaben dann meist in beiden Erhaltungen gesammelt, dabei gute ungebrauchte Werte wie 3 Fr. sitzende Helvetia, italienische PJ-Vorläufer, 3 Fr. Landschaften grün usw, 30 C. Propelleraufdruck gest. mit Attest, Mi. Nr. 196y gest. mit Attest, Blocks ab NABA-Block in beiden Erhaltungen, Bundesfeier-Block 1940 gest. mit Attest, Stickerei-Kleinbogen ** (2) und gest., im Anschluss guter Teil Dienst- und Portomarken mit etlichen guten Werten und Ausgaben, insgesamt noch sehr guter Teil postgültige Ausgaben, ab den frühen 70er-Jahren wohl bis ins Jahr 2003 in postfrischen 4er-Blocks gesammelt, Jahrbücher ** 1984 bis 2004 komplett usw, sehr günstiger Ansatz!

  

Schweiz

6.000 €

8.200 €

1871: DER SPEKTAKULÄRSTE EXISTIERENDE ZIERBRIEF DER SITZENDE HELVETIA AUSGABE. "Sitzende Helvetia" 25 Rp. grün auf Couvert mit außergewöhnlicher ABBILDUNG EINER AUKTION, bei der die aufgeklebte Marke als Gemälde, welches in dem Augenblick versteigert wird, dargestellt ist. Man sieht einen Auktionsraum mit 10 Personen: dem Auktionator, zwei Gehilfen, welche das Gemälde (Briefmarke) halten und 7 Bieter, teilweise Kataloge haltend. Ein Bieter steckt dem anderen (Kommissionär?) heimlich einen Zettel zu. Im Hintergrund weitere Haushaltsgegenstände, u.a. Bilder, Möbel und ein Klavier. Der Brief ist gestempelt in "NEUCHATEL 22 XII 71" und adressiert an R.F.Suchard in Wien, Österreich mit rs. L2 "LINDAU 23 DEC 1871" und "WIEN 24/12" und L2 "Neunkirchen 25 Dec. 1871". Marke und Brief befinden sich in frischer und einwandfreier Erhaltung. Fotoattest Renggli.Ein Schaustück jeder fortgeschrittenen Sammlung.

  

Schweiz

6.000 €

6.800 €

1850-1907, Umfangreiche Kollektion der Rayon-, Strubel-, Sitzende-, Ziffern, Stehende- und UPU-Marken, beginnend mit 11 verschiedenen Typen der Rayon I dkl'blau, 49 Rayon II (inkl. fast kpl. Typentafel), 26 Rayon I hellblau (versch. Typen), 2 R.III kl. Ziffern und eine R.III 'Cts.' sowie 27 R.III gr. Ziffern (inkl. Paaren und z.B. Initialraute St. Gallen), dann 120 Strubelmarken aller Wertstufen mit Münchner Erstdrucken, Paaren, vielen besseren und/oder schönen Entwertungen, Auch eine ungebrauchte 10 Rp. etc., Sitzende Helvetia mit vielen besseren Marken wie 10 Rp. blau ungebraucht, ebenso Ziffern u.a. mit Satz auf weißem Papier, einige Telegraphenmarken, 'Stehende' u.a. mit etlichen ungebrauchten Werten inkl. 4x 1 Fr. und 4x 3Fr., dazu eine Seite mit Probedrucken und Essays sowie einige UPU-Marken. Eine sehr vielfältige Sammlung mit einer Fülle an interessanten Marken, Stempeln, Abarten, Einheiten (meist Paaren) etc. in etwas unterschiedlicher, meist jedoch guter bis sehr guter Erhaltung.

  

Schweiz

4.000 €

6.800 €

1850/1985, herrliche Sammlung in 3 Alben, ab den Rayons mit Mi. Nr. 8II (2), 9II, 12, 15Ib* (Mi. 4.000,- €, Attest Renggli), 18IIAysb, 23, 25, 27, 29b, 33 in 2 Farben, 46, 49, 64XA**, 70D, 73III, 80C, 80D usw, die nachfolgenden Ausgaben wohl in den Hauptnummern komplett inkl. aller Blocks, bis ins Jahr 1985 mit entsprechender Nominale, weiterhin noch Stickerei-Kleinbogen 2000, im Anschluss Dienst- und Portomarken sowie guter Teil Zusammendrucke, dabei unter anderem KZ11A** (Attest Renggli) usw, vieles geprüft bzw. mit Attesten/Befunden. Ein lohnendes Objekt mit günstigem Ansatz!

  

Schweiz

4.000 €

5.000 €

1843-1995, Umfangreiche und gehaltvolle Sammlung, überwiegend postfrisch, ältere Ausgaben und Blocks meist gestempelt, ab Zürich 6 Rp. (Type III, senkr. Unterdrucklinien) mit schwarzer Rosette (Atteste) und Genfs Großer Adler hellgrün auf Briefstück mit übergehender roter Rosette und Ortsstempel Genf (voll- bis breitrandig u. in guter Erhaltung, Atteste), dann kleiner Teil Semiklassik mit Rayon I-III, einigen Strubelwerten und 'Sitzende' bis 'Stehende' (meist gestempelt in unterschiedlicher Erhaltung), ab 1907 dann überwiegend postfrisch (u.a. mit 3 Fr. von 1908 mit FA Rellstab), aber auch diverse Blocks und PAX-Satz gest. (Block 1 auf Brief) bis zur Moderne nahezu komplett. Dazu noch Dienst und Portofreiheitsmarken sowie eine Sammlung Ämter (meist gestempelt) mit vielen besseren Franken-Werten. Eine richtig gute, gehaltvolle Kollektion.

  

Schweiz

6.000 €

6.600 €

Ab 1843, stark ausgebaute Sammlung in 8 großen Lindner-Ringbindern und einem kleinen Steckbuch mit besseren Werten, mit Zürich 6 gest., Genf mit allen 3 Adlern, davon kleiner Adler auf Brief, Waadt 5 gest., Orts-Post, Poste Locale, alle Rayons teils mehrfach, Strubel mit verschiedenen Drucken, Farben usw. teils gepr., Sitzende Helvetia inkl. Faserpapier 40 C. per 3mal gest. (einmal gepr.), 1 Fr. gest. gepr., stehende Helvetia inkl. weiter Zähnung, später mit allen 3 gest. Pro Juventute-Vorläufern, gute postfrische Franken-Werte Landschaften, 30 und 50 C. Propelleraufdruck ** und gest., Probedrucke, weiterhin guter Teil Zusammendrucke, Ämter, Portomarken, dabei Faserpapier 1882 mit guten Werten, Telegraphenmarken usw, komplett belassene Sammlungen in dieser Reichhaltigkeit werden nur selten angeboten, sehr günstiger Ansatz!

  

Schweiz

6.000 €

10.500 €

1843/1944, sehr attraktive, gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern in einem Album beginnend mit einigen Kantonalausgaben. Dabei u.a. Zürich Nr. 2 I + II, Genf Nr. 1 (linke Hälfte - FA "voll bis sehr breitrandig...zentrisch gestempelt..."), weiter kleines Genfer Wappen, großes Genfer Wappen auf lebhaftgelboliv und grünlicholiv sowie Bundespost ab Mi.Nr. 2 KOMPLETT mit allen Spitzenwerten (!). Darunter auch viele Farben und Typen, Dienst- / Portomarken inklusive IKW I + II und diverse Belege. Nahezu alle relevanten Werte bereits geprüft (teils auch mehrfach) oder von einem der insgesamt 24 Fotoattesten / -befunden begleitet. Eine sehr feine Kollektion in meist überdurchschnittlicher Erhaltung (!) welche über viele Jahre hinweg von einem engagierten Sammler zusammengetragen wurde.

  

Schweiz

10.000 €

14.500 €

1845/1960, gestempelte (einige wenige postfrisch) Qualiäts-Sammlung im sprechenden Behrens Album, beginnend mit breitrandiger Basler Taube in einwandfreier und farbfrischer Kabinett-Erhaltung auf Orts-Brief von „BASEL 24 MARS 1848” mit Fotoattest Moser-Räz, desweiteren sind enthalten Kanton Zürich Nr. 2 II, Kanton Genf Nr. 4, Poste Locale Genf Nr. 1 (echt?), Poste Locale Zürich Nr. 4, danach Bundespost nach Hauptnummern kompl. teils mehrfach, dabei auch 10 Rp Rayon II mit teilweise Kreuzeinfassung, hellblaue 5 Rp. Rayon I mit 6/12-Kreuzeinfassung, sitzende/stehende Helvetia teils mehrfach, Block 1 auf Einschreiben, PAX etc..., alle Marken (auch die klassischen) sind in guter, meist einwandfreier Kabinett-Erhaltung mit sauberen zentrischen Stempeln, einige weitere schöne Briefe und Ganzsachen runden die Sammlung ab, eine in dieser Ausnahme-Qualität nur sehr selten angebotenes Objekt das uns beim Beschreiben genausoviel Freude macht wie Ihnen beim späteren Besitz!!

  

Schweiz

4.000 €

5.800 €

1938, Pro Aero-Marke: POSTFRISCH (mit Falzspur nur im anhängenden Bogenrand). Die seltene Marke (Bogenposition 3) ist in sehr guter, frischer Erhaltung. Atteste Diena und Zumstein. (SBK 22.500,- Fr.)

  

Schweiz

4.300 €

6.600 €

1850, 2 1/2 Rp. Ortspost ohne Kreuzeinfassung, waagerechtes und senkrechtes Paar, je farbintensiv und meist voll- bis breitrandig, Typen 30 und 31 bzw. 13 und 21, jedes Paar klar mittig entwertet mit schwarzem P.P., auf großem Briefteil, eine Marke mit Bugspur, sonst sehr gute Erhaltung. Signiert und Fotoattest Hunziker. Mit den beiden Paaren sehr seltene und wirkungsvolle Frankaturkombination!

  

Schweiz

15.000 €

15.500 €

1850-1990 ca: Große Schweizsammlung postfrisch/ungebraucht sowie gestempelt in 7 großen, dicken Alben. Eine wahrhaft gehaltvolle Kollektion ab einigen Klassikwerten (u.a. auch ungebrauchte Strubel) dann Freimarken mit zahlreichen prominenten Abarten und Essays/Proben, Markenheftchen (ab vielen frühen) und Zusammendrucke inkl. z.B. ungelochten Zwischenstegen (meist **/*), Pro Juventute mit komplettem Vorläufersatz auf Karte, Pro Patria 1936 Großblock gest. und **, auch hier immer wieder Abarten, dann natürlich auch die Blocks ab Aarau '34, Ämter mit guten 10 Fr.-Marken, Porto- und vor allem die Portofreiheitsmarken mit etlichen Rotkreuz-Vignetten und 'Gratis'-Kehrdrucke sowie diese Marke je auf 2 Briefen (einmal mit Attest) oder auch die 10 C. (1934) auf geriffeltem Papier mit (580) und ohne Kontroll-Nr.). Viele interessante Stücke mehr, etliche Atteste und diverse gute Belege runden diese Sammlung ab. Diese wirklich beeindruckende Kollektion wird (ohne Ausnahme) so komplett belassen angeboten, wie sie uns aus Canada erreichte. Schon jetzt herzlichen Glückwunsch dem Meistbietenden.

  

Schweiz

5.000 €

11.000 €

FLUGPOST ab 1913: Beeindruckende Flugpostsammlung in 5 Alben und einer Mappe ab Vorläufern 1913 (überkomplett ungebraucht plus einige Belege wie 'Sitten' auf Karte mit Signatur 'Oskar Bider'), dann hunderte von Belegen ab solchen mit 30 Rp. bzw. 50 Rp. Propeller, auch mit SCADTA-Briefen sowie einigen Zuleitungen. Dazu Die Marken mit Abarten etc und etliche Vignetten, Ansichtskarten, Militärflugpost und vieles mehr.

  

Schweiz

6.000 €

8.800 €

HOTELPOST 1863-1899 ff.: Herrliche Sammlung in mehreren Alben beginnend mit den Hotelpostmarken des 19ten Jahrhunderts, einige sogar auf Briefen oder Karten, gestempelt oder auf Briefstücken, dann sehr viele Karten und Kuverts mit Zudrucken, Belege mit Hotelstempeln, dazu Ansichtskarten, Vignetten und vieles mehr.

  

Schweiz

4.000 €

6.600 €

1832-1945 ca.: Großer Sammlungsbestand MILITÄRPOST & SOLDATENMARKEN in 23 Alben und einer großen Schachtel. Eine sehr große Vielfalt und Menge erwartet den interessierten Sammler, mit u.a. Briefen, GA und Ansichts-/Militärkarten (auch Rotes Kreuz und Portofreiheit), mehrere tausend Marken, Einheiten (bis zu Bogen), Blocks oder auch Vignetten. Ein sehr gutes, gehaltvolles Objekt.

  

Schweiz

4.000 €

5.800 €

1849-1960, Prachtsammlung auf selbstgestalteten Albumblättern in den Hauptnummern offensichtlich komplett mit allen Spitzenwerten u.a. sehr schöner Klassikteil auch mit einigen Kantonalsausgaben u.a. Zürich 4 Rp. auf Briefstück (FA Hunziker 1958), Genf 5 C. Ganzsachenausschnitt mit roten Teilstpl. (FA Moser-Räz 1960), Baseler Täubchen (Mgl.) etc., Bundespost mit Waadt, Neuenburg, Winterthur und den Rayon-Ausgaben, Sitzende und Stehende Helvetia, Flugpost mit Propeller-Aufdrucken, Pro Juventute, Blocks mit NABA-Block (Sonderstpl.), PAX usw., sauber gestempelt bzw. ein paar Ausgaben auf Briefstück oder Brief, sehr saubere und empfehlenswerte Sammlung mit hohem Katalogwert!

  

Schweiz

5.000 €

12.500 €

1843/2000, zumeist gestempelte Sammlung mit Hauptwert bei den klassischen und Frühen Ausgaben, dabei vieles geprüft und attestiert, dann Blöcke ab Bl. 1...etc., dazu gehaltvolle „Dubletten" auf Steckkarten, Besonderheiten, bessere Zähnungen....und vieles mehr, enormer Katalogwert siehe Foto ex.

  

Schweiz

5.000 €

5.200 €

1882-1907, 'Stehende Helvetia': die Ausstellungssammlung R. Grieser auf mehr als 60 fertigen Seiten. Beginnend mit den ungebrauchten/postfrischen Marken der versch. Ausgaben, Papieren und Zähnungen (incl. B- und C-Serie kpl. oder auch der 1 Fr. (Zu. 71E), teils signiert), dann nach den Wertstufen, u.a. 20 Rp. mit 'Benziger' Platte, 'Perlen', Retouchen etc., 25 Rp. ebenso detailiert, 30 Rp. inkl. Zu. 96B oder 8x 'HELVETTA' (u.a. auf Zu. 68D), 40 Rp. natürlich auch mit Zu. 69B u. C, 50 Rp.- 3 Fr. inkl. der markanten PF und Ret., Zu. 71E, 92A+C etc. Ein Spezialteil ist den Abarten gewidmet, mit z.B. Quetschfalten, verschobene Zhg. oder Kz., Blindzähne u.a., und schließlich eine Stempel-Studie mit teils seltenen Entwertungen. Dazu noch Ausstellungsunterlagen inkl. der Urkunden (u.a. NAPOSTA 2005)

  

Schweiz

28.000 €

28.500 €

1843-1955, Große Schweiz-Sammlung im Yvert-Vordruckalbum, gespickt mit Höchstwerten; im Klassikteil gestempelt, später dann meist ungebraucht. Beginnend mit Zürich 4 mit waag. Unterdrucklinien auf Briefstück in sehr guter Erhaltung, drei Zürich 6 (zwei mit senkrechten Unterdrucklinien) in sehr guter, fehlerfreier Erhaltung, Genf 'Großer Adler' hellgrün, herausragend gest. in bester Erh., 5 C.-Ganzsachenausschnitt auf Briefstück und Liebhaberstück der 'Basler Taube' mit feinstem Relief, besonders farbfrisch, klar gest. in bester Erh. (alle Stücke erst kürzlich als Einzellose bei einer Schweizer Auktion mit jeweiligen Attesten erworben), dann Rayon I dkl'blau mit und ohne KE (9 inkl. 2 Paaren), Rayon II und I hellblau (20, mit Paaren, vielen frühen Steinen und PP-Stempeln), alle 3 Rayon III (inkl. z.B. VIERERSTREIFEN), die Strubel mit 2 Rp., 5 Rp. u. 1 Fr. ungebraucht, vielen Paaren, meist sehr schönen (Voll-)stempeln und den meisten Drucken, 'Sitzende' kpl. ungebraucht inkl. 10 Rp. blau, beiden 30ern, 40 Rp. grün 60 Rp. u. 1 Fr. goldbronze rötlich, 2 Rp. rotbraun (auch gestempelt) . Die folgenden Ausgaben recht komplett, wie 'Ziffern', 'Stehende' (mit 40 Rp. und 50 Rp. ungebraucht in grober Zhg., mehrere 3 Fr., auch im 4er-Block) bis zur UPU-Ausgabe inkl. 25 Rp. von der 3. Platte (ungebraucht). Nach 1907 mit vielen guten Werten (allen Blocks inkl. Bl. 1 (Marken postfrisch) und nochmals auf Brief). Im Anschluß Dienstmarken ab Industrielle Kriegswirtschaft mit dünnem Aufdruck, die weiteren Ausgaben (auch Ämter) teils gest. mit Höchstwerten gespickt und und und. Eine enorme Sammlung in weit überdurchschnittlicher Qualität, die unberührt blieb und mit einem günstigen Preis startet.

  

Schweiz

7.000 €

13.000 €

1850/1980 collection housed in two Lighthouse hingeless albums, advanced collection of mint and used material from 1850 to 1980, includes stamps, souvenir sheets, errors, varieties, booklet panes, sheets and related items, noted the1850 5r without frame fine used, the 1850 10r without frame unused, the 1851 5r without frame unused, the18621864 Helvetia set mint hinged, the 1882 2c and 5c white paper mint hinged and 15c fine used, two different perforated sets of the 1882-1904 issues mint hinged, the 1900 25c re-engraved mint hinged, two different perforated sets of the 1905 Helvetia issues mint hinged, then complete from 1907 to 1950 mint hinged and to 1980 mint never hinged, with many grilled gums and tete-beche pairs, better such as the 1934 souvenir sheet mint never hinged, complete semipostals and airmails, better postage dues such as the 1878 10c to 50c mint hinged and the 1882 10c and 100c mint hinged, complete officials with both cross perfin issues, condition is very fine throughout, starker Teil Dienstmarken mit vielen Spitzen, schöne Sammlung mit hohem Katalogwert - ansehen (A2)

  

Schweiz

3.000 €

8.500 €

3 Fr. olivbraun, Zähnung C, Feld 37 der Druckplatte Ia, farbfrisch und vollzähnig, klar gestempelt „SOLOTHURN 26.VI.00”, eine sehr seltene Briefmarke von der bis heute nur wenige Exemplare bekannt geworden sind, Fotoattest Guinand „...sauber gestempelt, sie ist in guter Erhaltung", Zu. Fr. 22.000.-

  

Schweiz

12.000 €

12.500 €

1843/2005, anfangs gestempelte später postfrische bzw. doppelt geführte Sammlung nach Vordruck absolut vollständig, mit allen Kantonal-Ausgaben (Doppelgenf geprüft Bühler) Basler Taube wohl Fälschung?, Dienst und Portomarken...etc. Ein sehenswertes Objekt in fast ausnahmslos tadelloser Erhaltung, kleiner Auszug vermittelt die Fototafel, sehr hoher Katalogwert

© 2017 - 2018 Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG / Impressum / Datenschutzerklärung