Auktionshaus Christoph Gärtner - Indien - Vorphilatelie
Katalog Archive Katalog Download
Katalogbestellung Online Kataloge

Indien - Vorphilatelie

Ausgewählte Sammlungen der aktuellen Auktion

Lot

Topic

Start Price

 

 

 

53 - 5283

35.000 €

PDF Download in Lo-Res Version - Dateigröße: 91MB

PDF Download in Hi-Res Version - Dateigröße: 1901MB

Gebot abgeben - Place a Bid

India, ca. 1800-1870, Thomas Fiott de Havilland, Lieutenant Colonel (1775-1866), collection of 308 letters from T. de Havilland or addressed to him, the vast majority with addresses and postmarks, with emphasis on 1809-1810 and 1815-1816. In 6 folders. Each cover with a complete transcription. The majority of the covers are from southern India such as Bangalore and Madras, and are distinguished by mostly varied content of interest in contemporary and military history. Particularly noteworthy are the covers from the years 1809 to 1810, which are in the context of the so-called Mutiny of Seringapatam, because of their unique historical significance and their extensive completeness. Of extraordinary rarity are also the covers in the context of the campaign against the Mahrrates in 1815. De Havilland maintained contact with the highest circles in Madras, his covers and those of his friends and relatives provide invaluable information on the eventful life of the British in faraway India. In addition to Thomas (Tom for short), the authors of the letters include his wife Eliza, his friend and fellow officer William Garrard (ca. 1778-1836) and his wife, Tom's sister Mary de Havilland (1789-1854) and Eliza's sister Martha de Sausmarez (1785-1866), James Lilliman Caldwell (1770-1863), a senior military engineer and later general, and many others. A Unique Offer. ÷ Indien, ca. 1800-1870, Thomas Fiott de Havilland, Lieutenant Colonel (1775-1866), Sammlung von 308 Briefen von T. de Havilland bzw. an ihn adressiert, die allermeisten mit Adressen und Poststempel, mit Schwerpunkt 1809-1810 und 1815-1816. In 6 Ordnern. Jeder Brief mit einer vollständigen Transkription.- Die allermeisten Briefe stammen aus Südindien wie Bangalore und Madras und zeichnen sich durch meist vielseitigen, zeit- und militärgeschichtlich interessanten Inhalt aus. Besonders hervorzuheben sind die Briefe aus den Jahren 1809 bis 1810, die im Kontext der sog. Meuterei von Seringapatam stehen, aufgrund ihrer einzigartigen historischen Bedeutung und ihrer weitgehenden Vollständigkeit. Von außerordentlicher Seltenheit sind auch die Briefe im Kontext des Feldzuges gegen die Mahrraten im Jahr 1815. De Havilland pflegte in Madras Umgang mit den höchsten Kreisen, seine Briefe und jene seiner Freund und Verwandten liefern unschätzbare Informationen zum wechselvollen Leben der Briten im fernen Indien. Als Verfasser der Briefe treten neben Thomas (kurz: Tom) in Erscheinung: seine Frau Eliza, sein Freund und Offizierskollege William Garrard (ca. 1778-1836) und dessen Gattin, Toms Schwester Mary de Havilland (1789-1854) und Elizas Schwester Martha de Sausmarez (1785-1866), James Lilliman Caldwell (1770-1863), ein leitender Militär-Ingenieur und späterer General, und viele andere mehr. Ein einzigartiges Angebot

© 2019 Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG / Impressum / Datenschutzerklärung